Rezept des Monats

Bisquitrolle mit Erdbeer-Mascarponecreme

Die Biskuitrolle mit Mascarpone und frischen Erdbeeren gefüllt ist ein luftig leichter Sommerkuchen.
Basis für den Kuchen-Klassiker ist der luftige Biskuit. Die Creme aus Mascarpone, Puderzucker und einem Schuss Sherry ist einfach gemacht. Sie bildet zusammen mit frischen Erdbeeren die Füllung der Biskuitrolle.
 

  • 120 g Mehl
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 3 Eier (Kl. M, getrennt)
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 3 EL Zucker (für das Geschirrtuch)
  • 400 g Mascarpone
  • 2 EL Sherry
  • 3 EL Erdbeer-Konfitüre
  • 300 g Erdbeeren

 

Zubereitung

Erdbeeren waschen, putzen und halbieren (einige zum Dekorieren übrig lassen). Erdbeeren mit 2 EL Puderzucker bestäuben und vermengen.
Mehl und Backpulver mischen. Das Eiweiß, 1 EL lauwarmes Wasser und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. 150 g Zucker einrieseln lassen und 3 Minuten weiterschlagen, bis alles schön cremig ist. Eigelb kurz unterheben. Mehlmischung in mehreren Portionen daraufsieben und vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben. Biskuitmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und gleichmäßig verstreichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 12 Minuten backen. Beim Bisquit backen sollte auf Umluft verzichtet werden, damit der Biskuit nicht trocken wird. Biskuit herausnehmen und heiß auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen. Papier abziehen. Biskuit mit Hilfe des Geschirrtuchs einrollen, auskühlen lassen.
Erdbeeren in ein Sieb gießen, Sirup dabei auffangen. Mascarpone, 2 EL Puderzucker, Sherry (es geht natürlich auch ohne) und 1 EL aufgefangenen Erdbeersirup verrühren. Biskuit entrollen, mit Erdbeer-Konfitüre bestreichen. Mascarpone-Creme darauf glattstreichen, Erdbeeren auf die Creme verteilen. Biskuit einrollen und mindestens 1 Stunde kalt stellen.
Die Erdbeer-Biskuitrolle auf eine Tortenplatte setzen, mit 1 EL Puderzucker bestäuben und mit übrigen Erdbeeren verzieren.

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Tim van Raay, Küchenchef