Rezept des Monats

Rotkohlroulade mit Glühweinsoße


Zutaten für 4 Personen

  • 1 frischen Rotkoh
  • 500 g gewürztes Schweinemett
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g gewürfelter Bauchspeck
  • 1 altbackenes Brötchen
  • 2 Eier
  • 1 Lorbeerblatt
  • Thymian
  • Petersilie
  • Pfeffer, Salz
  • 1 Flasche Glühwein
  • ½ l Gemüsebrühe


Zubereitung

Rotkohlblätter vom Strunk befreien und dann kurz blanchieren.
Den Speck anbraten und kalt werden lassen.
Brötchen einweichen und ausdrücken.
Das Schweinemett mit Knoblauch, dem Speck, Brötchen, Gewürze, gehacktem Thymian und Petersilie sowie den Eiern vermischen.
Ein großes Blatt Rotkohl ausbreiten, einen Teil der Hackmasse auf das Blatt geben und zu einer Roulade formen.

Die Roulade mit einem Zahnstocher verschließen und von allen Seiten in heißem Schweineschmalz anbraten. Die Rouladen in eine feuerfeste Form oder Kasserolle geben und etwa im Mischverhältnis 1:1 mit Glühwein und Brühe begießen, sie dürfen ruhig noch etwas rausgucken. Noch Glühwein und Brühe für die Sauce aufheben.
Die Rouladen bei 180° C 45 min. garen.

Die Rouladen herausnehmen und im noch warmen Ofen beiseite stellen. Den Sud in der Pfanne mit dem Lorbeerblatt 10 min. köcheln lassen, mit Glühwein und Brühe abschmecken und andicken. Bei Verwendung von Speisestärke hierzu in einer Tasse mit kaltem Wasser Stärke einrühren und das sämige Gemisch unter Rühren in die Soße eintropfen.

Die Roulade diagonal aufschneiden, auf einer vorgewärmten Platte anrichten und mit der Soße etwas übergießen.

Hierzu passen Salzkartoffeln oder auch Kroketten.

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Tim van Raay, Küchenchef

Download Rezept