Rezept des Monats

Matjes nach Hausfrauen-Art

Traditionell kommt der Holländische Matjes kalt auf den Tisch – garniert mit Zwiebeln, Äpfeln und einer Sahne-Sauce. Der klassische Mix kombiniert die drei Geschmacksrichtungen salzig, scharf und süß und wird meist mit Kartoffelbeilage serviert.  

Rezept für zwei Personen

  • 1 Zwiebel
  • 1 Apfel
  • 1 El Zitronensaft
  • 100 g Schmand
  • 100 g saure Sahne
  • 3 El Schlagsahne
  • 1 El
  • Weißweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Tl Zucker
  • 4 Matjesfilets
  • 1 Bund Dill
  • 500 g Kartoffeln


Zubereitung

Die Zwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden. Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in feine Scheiben schneiden und mit 1 El Zitronensaft mischen. Die Matjesfilets in 2 cm große Stücke schneiden und den Dill hacken.

Den Schmand mit der sauren Sahne, Schlagsahne und Weißweinessig verrühren. Mit 1 Prise Salz, Pfeffer und 1 Tl Zucker würzen. Zwiebel, Apfel, Matjes und Dill untermischen. Sauce mind. 3 Std. im Kühlschrank ziehen lassen.

Die Sauce evtl. mit etwas Salz nachwürzen. Die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser aufkochen und etwa 20 Minuten garen. Kartoffeln abgießen, pellen und zum Matjes „Hausfrauen-Art“ servieren.

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Tim van Raay, Küchenchef

 

Sie brauchen sich aber nicht unbedingt selbst die Mühe machen:
Kommen Sie ins Café Abendfrieden, dort bieten wir Ihnen in nächster Zeit ein paar besondere Matjes-Gerichte an.